Was tut sich denn bezüglich der

Generalsanierung des Pfarrhauses?

 

Die Sanierung wird hoffentlich im Oktober weitergehen. Unser Ziel ist, dass im Laufe des Winters noch abgerüstet werden kann, auch wenn manche Werkstoffe für die Firmen zur Zeit nicht so einfach zu beschaffen sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Im letzten Herbst mussten die realen Preise aller Gewerke noch einmal genau bedacht und zum Teil mussten wir auch mit dem Rotstift durch die gesamte Kostenaufstellung gehen. Dafür sind wir nun wieder mit den Firmen im Gespräch bzw. am Ausschreiben. Dankbar bin ich für die Geduld aller und im Besonderen unserem Architekturbüro Morhard, die selbst in solchen Durststrecken mit uns am Ball bleiben und nicht aufgeben. Danke!

 

In zwei Bauabschnitten soll nun das Projekt getätigt werden. Zuerst das Dach, die Fenster und alles, was die äußere Sanierung betrifft. Das möglichst noch im Herbst. Der zweite Bauabschnitt beinhaltet die Elektrik, Heizung und alle anderen dringend notwendige Innenarbeiten.